SEB Bank

SEB Bank FestgeldMit knapp einer Million Kunden zählt die SEB AG zu einer der bedeutendsten Auslandsbanken in Deutschland. Das Kreditinstitut agiert hierzulande als Tochtergesellschaft der größten schwedischen Bankengruppe SEB (Skandinaviska Enskilda Banken), die bereits im Jahr 1856 ins Leben gerufen wurde.

Das Festgeld der SEB Bank im Vergleich mit anderen Banken finden Sie hier.

Die SEB AG ist in Deutschland bereits seit 1976 vertreten und tritt dort seit 2006 unter der Marke SEB Bank überwiegend im Privatkundengeschäft auf. Dabei umfassen die Finanzdienstleistungen die Sparten Konto, Sparen und Geldanlage, Kredite, Baufinanzierungen, Vorsorgemaßnahmen und Wertpapierhandel.
Neben dem Angebot für Endverbraucher erstreckt sich die Leistungspalette des Kreditinstituts auch auf gewerbliche Immobilienkunden, Asset Management und Merchant Banking. Als erste Geschäftsbank bekam die SEB Bank im Jahr 2005 die Lizenz zur Herausgabe von Hypothekenpfandbriefen.

Insgesamt verzeichnet die SEB Bank in Deutschland mehr als 174 Niederlassungen. Als Mitglied des CashPool können Kunden des Kreditinstituts an mehr als 2.300 Geldautomaten im Bundesgebiet kostenlos Bargeld abheben. Besonders durch ihre starke Kundenorientierung und ihre guten Serviceleistungen ist die SEB Bank bei Privatkunden sehr gefragt. Bereits mehrfach wurde die Bank deshalb auch von verschiedenen Instituten ausgezeichnet.

Leave a Comment